Energiewirtschaft

// Energiewirtschaft

Öl- und Gasindustrie

// Öl- und Gasindustrie

Infrastruktur

// Infrastruktur

Infrastruktur

Der Kern unseres Teams hat seinen Berufseinstieg mit Projekten zur Optimierung der Infrastruktur großer Chemiestandorte begonnen. Aus diesen Erfahrungen von Projekten in der Infrastruktur großer Industriestandorte sind wir seitdem auch als Experten bei Großanlagen naturwissenschaftlicher Forschungseinrichtungen und bei öffentlichen Infrastrukturen tätig. Diese können sowohl regional als auch übergreifend organisiert sein und unterschiedlichste Träger haben. Unsere Methoden haben sich als erfolgreich übertragbar auf diverse Infrastrukturen erwiesen. So haben wir Ansiedlungskonzepte, Zukunftsstrategien, Umsatzsteigerungsprogramme, Betreibermodelle, Konzepte zur Optimierung der Organisationsstruktur, Energiekonzepte und Preissysteme für die verschiedensten Kunden aus dem Bereich Infrastruktur entwickelt. Zudem beschäftigen wir uns mit den Auswirkungen der Digitalisierung auf die Infrastruktur und Mobilitätsinnovationen der Zukunft

  • Industrielle Infrastruktur
  • Städtische Infrastruktur
  • Forschungsinfrastruktur

 

Dr. Christof Günther, Geschäftsführer InfraLeuna GmbH

"Mit Unterstützung der BTO haben wir für die Energieversorgung des Chemiestandortes Leuna ein flexibles und robustes System entwickelt, welches deutliche Einsparungen für unsere Kunden ermöglicht.
 
Die Aufgabenstellung von BTO in der Begleitung des Energiekonzeptes ProEnergie2014+ der InfraLeuna umfasste insbesondere die  Beschreibung und Bewertung der von unserem Projektteam entwickelten Handlungsmöglichkeiten. Unter Beachtung der Eckpfeiler Wirtschaftlichkeit, Technik, Nachhaltigkeit und Flexibilität hat unser Projektteam gemeinsam mit der BTO die Schritte zur Umsetzung definiert und Einsparungen in Höhe eines zweistelligen Millionenbetrages für die Kunden am Standort Leuna realisiert. Dazu wurden sowohl in der Energieerzeugung als auch der Vernetzung des Standortes wesentliche Änderungen identifiziert und umgesetzt. Gleichzeitig galt es, das System der Energieversorgung des Standortes flexibel und robust gegenüber externen, nicht beeinflussbaren Parametern zu gestalten. Es ist uns gelungen, in fruchtbarer Kooperation mit der BTO ein System zu entwickeln, das unsere Attraktivität für die Kunden am Standort und im weltweiten Standortwettbewerb deutlich erhöht."

Kontakt:

BTO Management Consulting AG
Schlüterstr. 39 | 10629 Berlin
Fon +49 [0] 30 | 85 07 57 33
Fax +49 [0] 30 | 85 07 57 88

www.bto.ag | info@bto.ag

 

Machbarkeitsstudie zur Digitalisierung der Handelsrouten zwischen Europa und Asien

Die BTO wurde aktuell durch eine internationale Organisation beauftragt, eine Machbarkeitsstudie zur Digitalisierung der Häfen- und Logistiklandschaft im zentralasiatischen Raum durchzuführen. Mehr dazu lesen Sie hier.

Als Mit-Gründer der LIQUIND 24/7 vergrünen wir erfolgreich den Transportsektor

Mit der LIQUIND 24/7 GmbH entwickeln wir ein flächendeckendes Netzwerk von LNG-Tankstellen in Deutschland. Unser Ziel ist es, den Transportsektor zu vergrünen. Dieses Projekt wurde durch EU Komission co-finanziert. Mehr dazu hier: www.liquind.com

Smart City: Berliner sind neugierig, aber mäßig informiert

Gabor Beyer, Vorsitzender des VBKI-Ausschusses Intelligente Infrastruktur und einer der Initiatoren der Studie, sagte: „Unsere Studie zeigt: Der Boden ist zwar bereitet. Wer Smart City aber im Berliner Alltag zur Entfaltung bringen will, sollte immer wieder den konkreten Mehrwert einzelner Anwendungen verdeutlichen." Die vollständige Studie ist hier verfügbar: www.vbki.de

Mitglied im Wirtschaftsrat CDU und FDP

Proaktiver Meinungsaustausch und Dialog: Vertreten durch Gabor Beyer und Christian Schneider gibt die BTO AG als Mitglied im Wirtschaftsrat der CDU ebenso wie im Wirtschaftsrat der FDP der Wirtschaft eine weitere Stimme. Wir wollen Themen aktiv mitgestalten und uns damit in politische Entwicklungen einbringen.

BTO Teilnahme beim Interreg Projekt zur Planung einer LNG Infrastruktur D-NL

In den Niederlanden nimmt LNG als Kraftstoff bereits eine größere Rolle ein, wohingegen die Entwicklung in Deutschland bislang eher langsam vorangeht. Mit dem Projekt „LNG PILOTS“ der Gemeinschaftsinitiative „Interreg“ des europäischen Fonds für regionale Entwicklung soll dieser Prozess nun beschleunigt werden. Mehr dazu lesen Sie hier.

 

 

Alle News lesen